Sommer-Spezialworkshops

Dieses Sommer-Spezialworkshop widmet sich ganz der Verarbeitung von Schafrohwolle. Dieser Tag wird als Wollerlebnis gestaltet. Da gute Wollqualität mit der richtigen Haltung beginnt, startet der Kurs im Schafstall. Dabei wird auch erläutert worauf bei und nach der Schur zu achten ist. Danach geht es ins Wolllager um mehr über die richtige Lagerung und Schutz vor Motten zu erfahren. Dann geht es ran an die Arbeit! Die Rohwolle wird sortiert und gewaschen. Dabei erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten je nach den vorhanden Bedingungen zu waschen. Die weitere Aufarbeitung ist das Aufreißen und Kardieren oder Kämmen. Auch hier erfahren Sie Tipps und Tricks zu den Besonderheiten bei der Verarbeitung unserer heimischer Schafwolle. Endprodukte sind Vliese und Kammzüge - Ausgangsmaterial zum Spinnen und Filzen. Als Kontra zur Handverarbeitung gibt es auch eine Vorführung der großen Kardiermaschine. Am Schluss kann noch das Spinnen mit der Handspindel und Spinnrad probiert werden. Es handelt sich jedoch nicht um einen Spinnkurs - das Augenmerk liegt ganz auf der Aufarbeitung der Rohwolle von Hand. Bitte Arbeitskleidung und gutes Schuhwerk mit nehmen, es wird viel mit Wasser hantiert  - man wird also durchaus auch nass! Die Rohwolle stammt aus der Herde unserer Bio-Landwirtschaft Mittermühl. Mindestens 2, maximal 6 Teilnehmer, Kosten € 115,-

Termin:

Samstag, 29. Juni 10:00-17:00

Kursort:

Biohof Mittermühl

Altenheimstr. 21
2831 Gleißenfeld

In diesem 5-tägigen (über 2 Wochenenden) Sommer-Spezialworkshop geht es um das Zusammenspiel von Farben, Materialien, Garnen und Bindungen im Gewebe. Es richtet sich an HandspinnerInnen die selbst Gesponnenes verweben wollen. Gestalten beginnt bei der Faser, geht weiter mit den Faden um letztendlich im Gewebten seine Wirkung zu entfalten. Ziel ist es auch im gemeinsamen Arbeiten und Austausch ein Projekt zu entwickeln und zu verwirklichen. Am ersten Wochenende widmen wir uns der Farbenlehre und dem Experimentieren mit Materialen, Farben und Garnstrukturen. Welche Wirkung haben Farben miteinander kombiniert, welche Eigenschaften haben die unterschiedlichen Materialien und welchen Einfluss hat Drehung, Verzwirnung und Garnstärke auf das Gewebte? Wir malen einen Farbkreis um die Wirkung von Farben zu erforschen und jeder Teilnehmer kann Fasern und/oder Farben mischen und so individuell gestalten. Dann werden die Garne in gemütlicher Runde gesponnen. Am zweiten Wochenende wird noch fertig gesponnen und schließlich der Webstuhl bestückt und das Stück gewebt. Eigene Spinnräder, Webrahmen und -stühle können mit genommen werden. Es stehen auch alle Wollhandwerk-Geräte zur Verfügung: 2 Kardiermaschinen, 2 Paar Handkarden, 2 Paar Wollkämme, 2 Blendingboards, 8 Spinnräder, 4 Webrahmen (40 cm Breite) und 4 Tischwebstühle "Erica" (30 cm Breite/4 Schäfte). Ebenso gibt es eine umfangreiche Auswahl an Materialien (werden zusätzlich nach Verbrauch verrechnet). Natürlich kann auch eigenes Material mit genommen werden - je mehr Auswahl umso besser! Es kann das Workshop auch als Gelegenheit zum Tauschen von Materialien mit anderen Teilnehmern genützt werden. Spinngrundkenntnisse müssen vorhanden sein, Webkenntnisse von Vorteil aber nicht Bedingung. Mindestens 2 Teilnehmer, Maximal 8 Teilnehmer Dauer: 5 Tage über 2 Wochenenden Kosten: € 320,- pro Person inklusive Verpflegung, Material wird zusätzlich nach Verbrauch verrechnet

Termin:

Wochenende 1:

Samstag 10. August und Sonntag 11. August jeweils 10-13:00 und 14:00 bis 17 Uhr

Wochenende 2:

Donnerstag 15. August (Feiertag), Samstag 17. August und Sonntag 18. August jeweils 10-13:00 und 14:00 bis 17 Uhr

Ort:

Biohof Mittermühl

Altenheimstr. 21
2831 Gleißenfeld


Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information